Unterkunft suchen
kultur-wochenende-galerie

Galerie im Alten Rathaus

In der Mitte des 19. Jh. wird der Chiemsee mit seinen Inseln und der überaus reizvollen Bergkulisse zu einem Malerparadies. Diesem künstlerischen Erbe verpflichtet, entstand 1985 in Prien am Chiemsee die Galerie im Alten Rathaus und wurde zu einer der wichtigsten kulturellen Einrichtungen des Chiemgaus.

Nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten erstrahlt die Galerie nun seit Januar 2017 in neuem Glanz. Die Renovierung der Galerie konnte nicht zuletzt dank der großzügigen Unterstützung des Kulturfördervereins Prien unter der Leitung des ersten Vorsitzenden, Dr. Friedrich v. Daumiller realisiert werden. Die Künstlerlandschaft Chiemsee hat damit wieder einen Präsentationsort für die Kunst der Chiemseemaler bis hin zu den aktuellen Strömungen der Gegenwartskunst erhalten.
Als Tochtergesellschaft der Marktgemeinde hat die Prien Marketing GmbH (PriMa) zur Wiedereröffnung den Galeriebetrieb im Alten Rathaus übernommen. Für die Fortführung des Ausstellungshauses bedeutet die neue Situation eine große Chance. Mit der Übernahme der Galerie möchte die PriMa den Ort weiter beleben und einen neuen Anziehungspunkt, auch außerhalb der touristischen Saison, schaffen – der ein lebendiges, kulturelles Programm internationalen Ranges präsentiert.

Einmal jährlich sind in der Galerie im Alten Rathaus international bedeutende Künstler vertreten wie in der Vergangenheit z.B. Keith Haring, Salvador Dali, Ernst, Miro, Andy Warhol, Baselitz, Robert Mapplethorpe, nachgebaute technische Werke von Leonardo DaVinci oder James Rizzi.

Den Besucher begrüßt bereits außen eine künstlerisch gestaltete Fassade und neu konzipierte, lichtdurchflutete Räume bieten ideale Präsentationsmöglichkeiten für unterschiedlichste Themen. Nach Einbau eines Aufzugs kann auch all denjenigen einen Besuch der Galerie ermöglicht werden, denen das Treppensteigen schwerfällt.

Kulturförderverein Prien am Chiemsee e.V.

Im Jahr 1985 gründeten Kunstinteressierte aus Prien und Umgebung den Kulturförderverein Prien am Chiemsee e. V.

Anlass hierzu war die Umwidmung des alten Priener Rathauses in eine Kunstgalerie.

Beabsichtigt war, dem Kulturleben in Prien, insbesondere im Bereich der bildenden Kunst, das bisher in erster Linie von der Marktgemeinde getragen wurde, eine zweite gemeindeunabhängige Stütze zu geben und damit eine „Bürgerinitiative für Kunst und Kultur“ ins Leben zu rufen.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit des Kulturfördervereins stehen satzungsgemäß die Ausstellungen in der Galerie im Alten Rathaus; daneben fördert der Kulturförderverein das Heimatmuseum.

Der Kulturförderverein möchte einerseits die Tradition der Maler am Chiemsee pflegen, andererseits zeitgenössische Künstler aus der näheren Umgebung fördern und das Publikum für das Kunstschaffen der Gegenwart aufgeschlossen machen.

Hierbei versucht der Kulturförderverein zu einem lebendigen Dialog zwischen Künstlern, Kunstinteressierten, Kunstexperten beizutragen. Dem dienen auch Kulturfahrten, Vorträge und Führungen.

Unterstützen Sie deshalb durch Ihre Mitgliedschaft im Kulturförderverein unsere Ziele!

Mit einem Jahresbeitrag von 25,- € fördern Sie Kunst und Kultur in Prien und im Chiemgau.

Die Beitrittserklärung sichert den rechtzeitigen Erhalt aller Informationen, der Einladung zu Vernissagen, Kulturfahrten und sonstigen Veranstaltungen.

www.kultur-prien.de

[vc_row][vc_column el_id=“250″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

AktuellesRahmenprogramm Öffnungszeiten Preise VorschauKontakt Archiv

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“246″][vc_column][vc_empty_space height=“5px“ css=“.vc_custom_1528384493169{margin-top: 30px !important;border-top-width: 0px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Aktuelle Ausstellung:

Künstlerfreunde: Marianne Lüdicke – Konrad Huber – Lenz Hamberger

ab 21.05.2020

➔ Flyer zur Ausstellung[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1563889802083{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #000000 !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]„Kunst im Chiemgau 2019 – Künstlerlandschaft Chiemsee“ – entführt Interessierte in die aktuelle Kunstszene der Region. Über 60 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke von Samstag, 27. Juli bis Sonntag, 15. September 2019 in der Galerie im Alten Rathaus, Alte Rathausstraße 22. Der Erfolg dieser Ausstellung in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten beweist die Kreativität der gelebten Kunstlandlandschaft, die bereits im 19. Jahrhundert mit der Künstlerkolonie auf der Fraueninsel ihren Anfang nahm. Die diesjährige Studioausstellung ehrt die Künstlerin Hanne Brenken. Sie wurde 95 Jahre alt und nahm als eine der wenigen Frauen 1958 an der Gründungsausstellung der Gruppe Zero in Düsseldorf teil, damals noch vom Zeitgeist des abstrakten Informel beeinflusst. Später lebte sie im Chiemgau, stellte mit K. F. Dahmen in München aus. Nach ihrer Übersiedlung in die USA 1978 fand sie zu dem ihr eigenen Stil der „organischen Primärformen“ (Juliane Roh), zeigte ihr Werk in namhaften Galerien, u. a. 1981 mit Warhol, Lichtenstein, de Kooning auf Long Island. 2003 kehrte die Künstlerin nach Deutschland zurück, wohnte wieder im Chiemgau und zeitweise in Südfrankreich. Ihre Gemälde befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland und den USA. Auch in diesem Jahr wird die traditionsreiche Ausstellung von Künstler Treffen begleitet – am Sonntag, 4. August und 1. September, jeweils um 15 Uhr, laden Hannes Stellern und Karl-Heinz Hauser zum Gespräch.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_empty_space height=“5px“ css=“.vc_custom_1563889849298{margin-top: 30px !important;border-top-width: 0px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″ offset=“vc_hidden-xs“][vc_single_image image=“19690″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“ css=“.vc_custom_1579162551683{margin-bottom: 15px !important;}“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“19691″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“19692″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“19695″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“19696″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“19697″ img_size=“400×400″ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Der Maler Peter Tomschiczek und sein künstlerisches Werk stehen im Zentrum der umfassenden Einzelausstellung, die vom 8. Juni bis 14. Juli 2019 in der Galerie im Alten Rathaus in Prien gezeigt wird.

Peter Tomschiczek, 1940 in Iglau geboren, gehört zu den bedeutenden zeitgenössischen Künstlern Bayerns. Seit 1963 lebt und arbeitet er in Ellmosen bei Bad Aibling und auf der kroatischen Insel Lošinj.

Tomschiczek begann seine Ausbildung mit einer Siebdrucker-Lehre. Es folgte ein Besuch der Kunst- und Handwerkerschule in Würzburg und schließlich ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg.

Die stilistische Einordnung seines Werkes fällt schwer. Seine Bilder entstehen in Serien, wobei Titel, Farb- und Formgebung dabei verbindende Elemente sind. Dazu gehören einerseits die grandiosen Bilder „Nature Morte“, eine Serie, die von dem befreundeten Lyriker Rainer Malkowski ergänzend als „kreatürliche Legenden“ betitelt wurde. Schwarz ist hier die vorherrschende Farbe. Abgebildet sind tote Tiere, Fundstücke, Spuren des Lebens, geprägt von einstiger Schönheit und Würde, nun Zeichen der Vergänglichkeit.

Andere Bildserien wie „Gatterweg“ und „Macchiatisch“, „Bilder vom Meer“, „Senegambia“, „Obervolta“ sind von intensiver Farbigkeit. Türkis, begleitet von bläulich-violetter Blütenfarbe, ist charakteristisch für die Inselbilder, während das tiefe leuchtende Blau an die Kraft des Meeres erinnert. Im Lehmgrau bis Ocker und kräftigem Blutrot manifestieren sich Eindrücke der Afrikareisen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Es ist Peter Tomschiczeks aufmerksamer Blick für die Wirklichkeit, seine Naturverbundenheit, sein Einfühlungsvermögen, das jedem Bild eine eigene Intensität verleiht. Aus den Bildern sprechen die Persönlichkeit und die Erfahrungen des Künstlers. Er selbst nennt es: „Meine Art, das Leben zu verstehen“, denn „die Bilder haben mit vielen Dingen zu tun, aber in erster Linie mit dem Leben selbst.“

„Das Bild muss funktionieren“, mit diesen Worten beschreibt Tomschiczek seinen Anspruch an ein Kunstwerk. Seine Arbeit ist geprägt von einer sorgfältigen Auseinandersetzung mit den Gesetzen der Kunst, einem intensiven Umgang mit Farben, Formen und Oberflächen, um größtmögliche Spannung zu erzeugen.

Tomschiczeks Bilder sind im nationalen und internationalen Kunstleben präsent. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt und mit einer Vielzahl bedeutender Preise ausgezeichnet.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column width=“1/2″ offset=“vc_hidden-xs“][vc_single_image image=“4244″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“ css=“.vc_custom_1537795827302{margin-bottom: 15px !important;}“][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_single_image image=“4245″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Hermann Wagner

1928 geboren

1951 absolvierte er sein Abitur, es folgte ein Studium der Landwirtschaft in Weihenstephan und weitere Tätigkeit im Staatsdienst.

Seit 1960 ist er Mitglied bei verschiedenen Kunstvereinen und Mitglied beim Berufsverband bildender Künstler (BBK). Seit dieser Zeit arbeitet Herr Wagner vorwiegend gegenstandslos. Die Basis seiner Bilder sind heute Kompositionen von Farbfeldern. Hermann Wagner gibt seinen Bildern keine Namen und gewährt damit der Fantasie des Betrachters jede Freiheit.

Hermann Wagner lebt und arbeitet in Seeon.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column width=“1/2″ offset=“vc_hidden-xs“][vc_single_image image=“5913″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“ css=“.vc_custom_1548774529198{margin-bottom: 15px !important;}“][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_single_image image=“5912″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ onclick=“zoom“][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“248″][vc_column el_id=“254″][vc_column_text css=“.vc_custom_1529063116350{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“]

 ↑ Nach oben

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Führung durch die Ausstellung | Sonntag, 22.03.2020

14.30 Uhr
Geeignet für die ganze Familie
Dauer ca. 1 h, Keine Anmeldung erforderlich
Regulärer Eintritt zzgl. Aufpreis Führung

Sonderführungen auf Anfrage sind jederzeit möglich.
Gebühr 20 € zzgl. Eintritt pro Person – Maximal 20 Personen pro Führung Kontakt: mlehmann@tourismus.prien.de

Führung Kunst & Genuss | Donnerstag, 30.01.20 & 13.02.20

Treffpunkt um 17 Uhr an der Galerie im Alten Rathaus.
Zusammen mit Inge Fricke eine neue Kunstführung durch Prien erleben.

Dauer: ca. 2,5 Stunden, Preis: 19 € pro Person (inkl. Aperitif und Snack)
Anmeldung unter Tel. 08051 69050 oder info@tourismus.prien.de.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Künstlergespräche | Sonntag, 04.08. und 01.09.2019

15.00 Uhr
Hannes Stellner und Karl-Heinz Hauser treten mit Besuchern in Dialog über Ihre Kunst.
Regulärer Eintritt

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“249″][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Aktuelle Öffnungszeiten

Künstlerfreunde: Marianne Lüdicke – Konrad Huber – Lenz Hamberger

Ausstellungsdauer: ab 21.05.2020
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 14.00 – 17.00 Uhr

Zusätzlich am 01.06.2020 (Pfingstmontag) geöffnet.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“250″][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Preise

Gültig für die Ausstellung: Künstlerfreunde
Erwachsene 4 €
Ermäßigt* 3 €
Kinder (6 bis 16 Jahre) 2 €

* Mitglieder Kulturförderverein Prien, Schüler, Studenten, Senioren, Priener Gästekarteninhaber, Behinderte gegen Vorlage eines Ausweises[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Kunst & Genuss | Mittwoch, 09.01. 2019

18.00 Uhr
Exklusive Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Besuch des Kronast Hauses und kulinarischem Abschluss.
Gebühr: 15 € (inklusive Eintritt & Genuss), max. 20 Teilnehmer
Kartenvorverkauf in der Galerie im Alten Rathaus

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column width=“1/2″ offset=“vc_hidden-xs“][vc_single_image image=“4456″ img_size=“full“ onclick=“zoom“ css=“.vc_custom_1540571162740{margin-bottom: 15px !important;}“][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_single_image image=“4457″ img_size=“full“ onclick=“zoom“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Workshops für Kinder

Dienstag 27.03., 29.05. und 26.06.2018 I 14.00 Uhr

Kindgerechte Führung durch die Ausstellung mit anschließender Gestaltung von 3 D- Collagen mit Hologrammen.

Für Kinder von 6 – 12 Jahren, 3 € pro Kind,
Dauer 2,5 h
Kindergeburtstage auf Anfrage

Anmeldung erforderlich unter mlehmann@tourismus.prien.de

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_empty_space height=“30px“ css=“.vc_custom_1528355917469{margin-top: 30px !important;border-top-width: 1px !important;border-top-color: #adadad !important;border-top-style: dotted !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Mit freundlicher Unterstützung von:

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row disable_element=“yes“][vc_column][vc_column_text]

Preise

Gültig für die Ausstellung:Peter Tomschiczek
Erwachsene 4 €
Ermäßigt* 3 €
Kinder (6 bis 16 Jahre) 2 €

Aufpreis Führungen:
Erwachsene 3 €
Ermäßigt*2 €
Kinder (6 bis 16 Jahre) 2 €

* Mitglieder Kulturförderverein Prien, Schüler, Studenten, Senioren, Priener Gästekarteninhaber, Behinderte gegen Vorlage eines Ausweises[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“251″][vc_column el_id=“248″][vc_column_text css=“.vc_custom_1528366594053{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“]

 ↑ Nach oben

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Kontakt/Anfahrt

Galerie im Alten Rathaus
Alte Rathausstraße 22
83209 Prien am Chiemsee
Tel. +49 8051 92928
oder +49 8051 69050

Die Räumlichkeiten stehen für Veranstaltungen auf Anfrage zur Verfügung.
mlehmann@tourismus.prien.de[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“252″][vc_column el_id=“251″][vc_column_text css=“.vc_custom_1528366594053{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“]

 ↑ Nach oben

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Vorschau 2020

Im Licht – 75 Jahre Kunstausstellung in Prien
–> 30.05.2020 – 12.07.2020[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_id=“253″][vc_column el_id=“249″][vc_column_text css=“.vc_custom_1528366594053{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“]

 ↑ Nach oben

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Archiv

Dalí – Miró – Ernst | Hundertwasser | Andy Warhol | Schmiedekampf – New York City Arbeiten aus den Jahren 2002-2004 | Keith Haring | James Rizzi – Sind Comics Kunst? | Robert Mapplethorpe | Kalenderkreis – Kunst im Chiemgau | Heinrich Kirchner | Andreas Kuhnlein | Kunst im Chiemgau 2008 | Künstlerlandschaft Chiemsee | Leonardo Da Vincis Maschinen | Kunst im Chiemgau 2009 | Von Farbe und Licht Arnold Balwé | Kaleidoskop – Arbeiten von Susanne Hepfinger | Vom Chiemgau in den Süden – Konrad Huber | Masanne Westermann-Rosen | Fritz Hallberg-Krauss – Bilder aus dem Voralpenland | Kunst im Chiemgau 2010 | Lenz Hamberger | Herbert Finster | Ernst Haas – Vom Erleben der Landschaft und des Menschen / Rolf Märkl – Skulpturen| Rudolf Sieck – Vom Jugendstil zur reinen Landschaft | Wilhelm Georg Maxon – Dokumentum Humanum | Daisy Campi-Euler, Elisabeth Balwé-Staimmer, Elisabeth Croissant, Dorothea Stefula, Katharina Klampfleuthner-Kirchner – Künstlerfrauen – Starke Frauen im Schatten ihrer Männer? | Künstlerlandschaft Chiemsee – Kunst im Chiemgau 2012 | 90 Jahre „Die Welle“ – eine Südostbayerische Künstlervereinigung 1922–1934 | Walter Lederer – Kunstbeschwörung | EuroArt Fenster 2013 – Die Künstlerkolonie Dachau | Kunst im Chiemgau 2013 – Künstlerlandschaft Chiemsee | Sigi Braun – Lebensbilder | Dorothea und György Stefula | Max Weihrauch – Bilderreise | Brynolf Wennerberg  – Maler, Zeichner, Gebrauchsgraphiker | 2017 | Josef Werner – Retrospektive (1970–2016) | ➔ James Rizzi – The Colors of My Big Apple | Sehstück – Münchener Kunstakademie: Anke Doberauer und Klasse | Kunst im Chiemgau mit Gedächtnisausstellung Sigi Braun | Heinrich und Katharina Kirchner |  Josua Reichert – Im Duft der Zeit | 2018 | ➔ Lichtblicke – Faszination Holografie | Künstlerlandschaft Chiemsee – Kunst im Chiemgau mit Studioausstellung Hermann Wagner ➔ Armin Mueller-Stahl – Menschenbilder2019 | Katja Duftner & Wolfgang Pfaundler – MaskenMenschenMax Wendl – Faszination in Farbe und GlasPeter Tomschiczek – Vernissage | keetmann – fotographie & musik – eine priener künstlerfamilie | Künstlerlandschaft Chiemsee – Kunst im Chiemgau mit Studioausstellung Hanne Brenken|

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text css=“.vc_custom_1542372739237{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Wir sind Partner von euroArt
Logo: EuroArt[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text css=“.vc_custom_1528366594053{margin-bottom: 15px !important;border-top-width: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-bottom: 0px !important;border-top-color: #5b5b5b !important;border-top-style: solid !important;border-bottom-color: #5b5b5b !important;border-bottom-style: solid !important;border-radius: 1px !important;}“]

 ↑ Nach oben

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Sie haben Fragen zu ihrem Urlaub, Freizeitaktivitäten und der Chiemsee-Region? Das Tourismusbüro Prien hilft ihnen gerne weiter. Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_empty_space][/vc_column][/vc_row]


Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@tourismus.prien.de widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung